Es ist Tradition: In jedem Jahresbericht der Martin Stiftung reservieren wir mehrere Seiten für die Bilder der Ateliers. Sie illustrieren das Hauptthema der neuen Ausgabe. Für 2020 war das Thema natürlich Corona. Eine Auswahl aus der Vielzahl der eingereichten Werke zu treffen war kniffelig. Deswegen zeigen wir Ihnen in diesem Blog alle Zeichnungen, Bilder und Collagen.

2020 war ein Jahr der Masken, des Abstands, des Verzichts. Das kleine Virus brachte grosse Veränderungen für den Alltag aller Menschen in der Martin Stiftung. Masken, Tests, Seife: Diese Gegenstände sind seit Beginn der Pandemie allgegenwärtig. Klar, dass sie auch in den Bildern der Bewohnerinnen und Bewohner Einzug gehalten haben. Ob als Collage, buntes Bild oder Zeichnung – alle Werke von den Mitarbeitenden der Ateliers für den Jahresbericht haben ein zentrales Motiv.

Die Auswahl von nur drei Bildern ist uns nicht leicht gefallen. In diesem Blog möchten wir Ihnen die farbenfrohe Virenwelt nicht vorenthalten. In dieser Bildergalerie finden Sie alle eingereichten Motive rund um das Corona-Jahr 2020.

Jahresbericht 2020 der Martin Stiftung: Die wichtigsten Themen

Natürlich hat Corona das Jahr 2020 in der Martin Stiftung geprägt. Direktor Jürg Hofer beschreibt, wie das Leitungsteam die alltäglichen Herausforderungen bewältigte. In einem Interview mit der Wohngruppe Seeblick erfahren Sie, wie die Quarantäne-Zeit erlebt und genutzt worden ist. In dem Artikel «Corona als Chance» lesen Sie, welche positiven Seiten wir dem Virus abgewinnen konnten, gerade im Bereich Arbeit.

Im Vorwort von Annemarie Grether-Escher, Präsidentin des Stiftungsrats, erfahren Sie, welche anderen Projekte uns im Corona-Jahr beschäftigt haben. Das sind zum Beispiel der Relaunch dieser Website im vergangenen Sommer, die Arbeit am neuen Organisationsmodell der Stiftung und die Weiterarbeit am Neubau Rütibühl.

Weiterlesen

Hier finden Sie den Jahresbericht 2020 und die Jahresrechnung 2020

Bilder: Ateliers der Martin Stiftung