Arbeiten und Tagesstruktur in der Martin Stiftung

Welcher geschützte Arbeitsplatz passt am besten zu dir? In der Martin Stiftung hast du eine grosse Auswahl und wirst individuell begleitet. Wenn dir der Arbeitsdruck nicht liegt, gibt es eine spannende Alternative: In unseren Ateliers und Werkgruppen stellst du mit kreativen Kollegen tolle Produkte her.

Arbeiten und Tagesstruktur in der Martin Stiftung

Welcher geschützte Arbeitsplatz passt am besten zu dir? In der Martin Stiftung hast du eine grosse Auswahl und wirst individuell begleitet. Wenn dir der Arbeitsdruck nicht liegt, gibt es eine spannende Alternative: In unseren Ateliers und Werkgruppen stellst du mit kreativen Kollegen tolle Produkte her.

Freie geschützte Arbeitsplätze

Du suchst einen geschützten Arbeitsplatz, der Spass und Sinn macht. Ein Arbeitsplatz, wo man gut begleitet wird und Neues lernt, sogar eine PrA-Ausbildung machen kann? Dann solltest du diese freien Arbeitsplätze in der Martin Stiftung kennen.

Freie Plätze entdecken

Geschützte Arbeitsplätze

Du hast die Wahl! Wünschst du dir einen geschützten Arbeitsplatz mit Tieren auf unserem Biohof, in den Werkstätten, der Gärtnerei oder der Schreinerei? Oder möchtest du lieber in der Küche, der Wäscherei, dem Blumenladen oder im Quartierladen arbeiten?

Die Martin Stiftung bietet über 170 geschützte Arbeitsplätze und Tagesstrukturplätze an, davon sind 87 leistungsbezogene Arbeitsplätze in Erlenbach und Herrliberg. Das bedeutet: Wir berücksichtigen die individuellen Stärken und das Leistungsvermögen jedes einzelnen Menschen mit Behinderung, fördern Talente und Fähigkeiten. Gleichzeitig haben wir die Wünsche und Termine unserer Kunden im Blick.

Werkstätten

Du arbeitest gerne genau und es macht dir Spass, Lebensmittel oder Industrieteile zu verpacken? Dann ist ein geschützter Arbeitsplatz in den Werkstätten der Martin Stiftung für dich interessant. Unsere Arbeit ist sehr abwechslungsreich – wir produzieren eigene Bio-Teigwaren, verpacken Lebensmittel für externe Kunden, zum Beispiel den berühmten Schoggitaler von Pro Natura. Wir falten Schachteln für Pralinen, gravieren Metallteile, zählen Kabelbinder ab, stellen Dokumente für Mailings von Unternehmen oder Gemeinden zusammen. In unserer Werkstatt in Herrliberg arbeiten 33 Menschen mit Behinderung mit einem grossen Fachteam an unterschiedlichsten, spannenden Aufgaben. Im Haupthaus in Erlenbach haben wir einen zweiten Standort.

Gerade ist ein geschützter Arbeitsplatz in den Werkstätten frei. Wenn du interessiert bist, melde dich bei Teuta Shehu. Wir freuen uns, dich kennenzulernen.

Teuta schreiben

Schreinerei

Du magst den Geruch von Holz und arbeitest gerne mit den Händen? Dann ist unsere Schreinerei ein interessanter Arbeitsplatz für dich. In unserer Schreinerei frischen wir Garten- und Massivmöbel, Kommoden und Schränke auf. Wir bauen auch einfache Holzprodukte wie Brotbretter und Spielklötze. Eine Spezialität von uns sind die Jonc-Stuhlgeflechte. Diese reparieren und ersetzen wir mit Naturfasern. In der Schreinerei Im Bindschädler 10 in Erlenbach arbeiten sechs Menschen mit Behinderung zusammen mit zwei Fachpersonen.

Hast du Lust, dabei zu sein? Dann melde dich bei Teuta Shehu.

Teuta schreiben

Blumenladen

Du liebst den Duft von Blumen und bist gerne kreativ? Dann ist unser geschützter Arbeitsplatz in unserem Blumenladen Zum Grünen Martin für dich interessant! Wir machen Sträusse für alle Anlässe, binden Kränze, gestalten farbenfrohe Dekoration und verkaufen Pflanzen und Saatgut. Viele Blumen wachsen direkt bei uns in der Gärtnerei, die auch zum Grünen Martin gehört. Zusammen sind wir ein Team von neun Menschen mit Behinderung und vielen Fachpersonen.

Hast du Lust, dabei zu sein? Dann melde dich bei Teuta Shehu.

Teuta schreiben

Gärtnerei

Du siehst Pflanzen gerne wachsen und Gartenerde unter den Fingernägeln stört dich nicht? Dann könnte unser geschützter Arbeitsplatz in der Gärtnerei Zum Grünen Martin das Richtige für dich sein! Zur Gärtnerei der Martin Stiftung gehören sechs Gewächshäuser und ein grosses Aussenareal. Hier ziehen wir viele Pflanzen wie Kräuter, Gemüse, Sommerblumen und Weihnachtssterne selbst. Auch die Gartenerde unserer Pflanzen mischen wir selbst. Gut, dass wir bei der vielen aber auch schönen Arbeit ein Team von neun Menschen mit Behinderung und vielen Fachpersonen sind.

Hast du Lust, dabei zu sein? Dann melde dich bei Teuta Shehu

Teuta schreiben

Gartenunterhalt

Rasen mähen, Obstbäume und Hecken schneiden, viel unterwegs sein: Wenn dir das Spass macht, ist der Gartenunterhalt bestimmt spannend für dich. Wir sind ein Team von sechs Menschen mit Behinderung und drei Fachpersonen. Zusammen fahren wir in die Gärten unserer Kunden rund um Erlenbach. Wir pflegen die Gärten, auch die der Martin Stiftung, und übernehmen kleine Umbauten. Kübelpflanzen bringen wir zum Überwintern in unsere Gewächshäuser und liefern sie im Frühjahr wieder aus.

Hast du Lust, dabei zu sein? Dann melde dich bei Teuta Shehu.

Teuta schreiben

Quartierladen und Lieferdienst

Feine Lebensmittel verkaufen, mit Kunden sprechen, Warenregale auffüllen: Wenn dir das Spass macht, ist ein geschützter Arbeitsplatz in unserem Quartierladen Zum Feinen Martin für dich interessant. Wir verkaufen fast alles, was man für den täglichen Bedarf benötigt – vieles auch aus eigener Produktion. Bei den anderen Produkten legen wir Wert darauf, dass es regional, fair oder bio ist oder von Menschen mit Behinderung hergestellt wird. Unser Laden ist seit der Eröffnung 2009 ein schöner Treffpunkt für Menschen aus der Nachbarschaft geworden.

Gerade ist ein geschützter Arbeitsplatz im Feinen Martin frei. Wenn du interessiert bist, melde dich bei Teuta Shehu. Wir freuen uns, dich kennenzulernen.

Teuta schreiben

Biohof

Du magst Hasen und bist gerne im Gemüse-Garten? Dann ist ein geschützter Arbeitsplatz mit Tieren auf unserem Biohof für dich spannend. Dort wohnen Esel, Ziegen, Schweine, Hühner und Hasen. Dazu kommen ein grosses Gemüsefeld und ein Rebberg. Wir bewirtschaften den Hof in Erlenbach biologisch. Er liegt bei der Gründervilla der Martin Stiftung direkt am Zürichsee. Zur Anlage gehört auch ein denkmalgeschützter Barock-Park. Diesen pflegen wir mit unserem Team, das aus sieben Menschen mit Behinderung und vier Fachpersonen besteht.

Hast du Lust, dabei zu sein? Dann melde dich bei Teuta Shehu.

Teuta schreiben

Küche

Hmmm, wie das duftet! Wenn du gerne Gemüse rüstest, feines Essen kochst und servierst, solltest du bei uns in der Küche arbeiten. Jeden Tag kochen wir 300 Essen – kein Problem für ein grosses Team von acht Menschen mit Behinderung und sieben Fachpersonen. Während wir kochen und backen haben wir einen herrlichen Blick auf den Zürichsee. Es ist eine Küche mit Aussicht. Auch für die Mitarbeitenden, denn sie werden besonders gefördert. Wir sind ein gutes Team, das merken alle, wenn wir bei Veranstaltungen der Martin Stiftung helfen und den Gästen unsere Gerichte servieren.

Gerade ist ein geschützter Arbeitsplatz in der Küche frei. Wenn du interessiert bist, melde dich bei Teuta Shehu. Wir freuen uns, dich kennenzulernen.

Teuta schreiben

Hauswirtschaft

Bist du gern unterwegs mit Besen und Staubtuch? Dann aufgepasst. Die Hauswirtschaft der Martin Stiftung ist ein spannender geschützter Arbeitsplatz. In der Stiftung leben 166 Menschen mit Behinderung. Die vielen Wohngruppen, die vielen Arbeitsplätze – alles muss sauber sein. Dafür sorgt ein grosses Team von 16 Menschen mit Behinderung und vielen Fachpersonen. Das Schönste ist aber, dass unsere sorgfältige Arbeit von allen sehr geschätzt wird.

Hast du Lust, dabei zu sein? Dann melde dich bei Teuta Shehu.

Teuta schreiben

Wäscherei

Findest du auch, dass frisch gewaschene Wäsche richtig gut riecht? Dann macht es dir bestimmt Spass, in der Wäscherei der Martin Stiftung zu arbeiten. Wir waschen die Wäsche des Hauses und der Wohngruppen. Wir kriegen fast alle Flecken weg, wir bügeln und mangeln, falten die Wäsche und sortieren. Während unserer Arbeit Im Bindschädler 10 sehen wir auf den Zürichsee hinunter. In den Pausen sitzen wir gern im Garten und geniessen den schönen Ort. Aktuell sind wir ein Team mit acht geschützten Arbeitsplätzen und mehreren Fachpersonen.

Hast du Lust, dabei zu sein? Dann melde dich bei Teuta Shehu.

Teuta schreiben

Technischer Dienst

Lampen aufhängen, Löcher bohren, Böden verlegen: Beim Technischen Dienst musst du gerne mit den Händen arbeiten und aktiv sein. Wenn das für dich passt, ist dieser geschützte Arbeitsplatz der Richtige für dich. Wir sind ein kleines Team von zwei Menschen mit Behinderung und vier Fachpersonen und helfen in allen Häusern der Martin Stiftung – von Erlenbach bis Stäfa. Wir reparieren, was wir können, helfen bei Veranstaltungen und beim Zügeln, kümmern uns um das Recycling und halten die Autos der Martin Stiftung instand.

Hast du Lust, dabei zu sein? Dann melde dich bei Teuta Shehu.

Teuta schreiben

Praktische Ausbildungen nach INSOS (PrA)

Wer möchte, kann noch mehr machen: eine Praktische Ausbildung, kurz PrA.

Diese niederschwellige Ausbildung für Menschen mit einer geistigen Behinderung dauert zwei Jahre. Die Martin Stiftung ist vom Branchenverband Insos als Anbieter der PrA-Ausbildungen zertifiziert.

Wir bieten sie in diesen Bereichen an:

  • Gärtnerei
  • Gartenunterhalt
  • Küche
  • Hauswirtschaft
  • Industriewirtschaft
  • Einzelhandel

Zur PrA gehören auch Schulbesuche. Dafür arbeiten wir mit Institutionen zusammen. Ein Beispiel: Wer eine Ausbildung zum Küchenpraktiker macht, geht in der Institution Barbara Keller zur Schule.

Du willst eine PrA-Ausbildung in der Martin Stiftung machen? Dann melde dich bei Teuta Shehu.

Teuta schreiben

Ausbildungen mit Eidgenössischem Berufsattest (EBA)

Die EBA-Ausbildung ist schwerer als die Praktische Ausbildung. Sie dauert ebenfalls zwei Jahre. Jedoch ist der Besuch der richtigen Berufsschule vorgesehen. Dafür ist der Abschluss EBA eidgenössisch anerkannt.

Hier bietet die Martin Stiftung die EBA-Ausbildung an:

  • Gärtnerei
  • Gartenunterhalt
  • Küche
  • Hauswirtschaft
  • Industriewirtschaft
  • Einzelhandel

Du willst eine EBA-Ausbildung in der Martin Stiftung machen? Dann melde dich bei Teuta Shehu.

Teuta schreiben

«Ins Atelier gehe ich jeden Morgen. Wir können viele Sachen machen. Das ist lässig. Ich webe am liebsten. Am Nachmittag verdiene ich in der Werkstatt mein eigenes Geld.»

Esther Egli, Bewohnerin der Martin Stiftung

Ateliers / Tagesstruktur

Sinnvolles tun, Schönes gestalten, Freude haben: In den Ateliers und in der Tagesstruktur der Martin Stiftung geht es genau um das. Wir bieten 87 Atelierplätze in Erlenbach und Meilen an, ganz ohne Leistungs- und Zeitdruck. Hier wird gebastelt, genäht, gewebt, geschnitzt, gesägt, gesammelt und vor allem spielerisch gelernt. Der Alltag ist abwechslungsreich und kurzweilig, mit festen Strukturen – und doch voller Überraschungen. Mitmachen können Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung ab 18 Jahren.

Alle acht Ateliers haben eines gemeinsam: Wir fördern die Mitarbeitenden in den Ateliers nach ihren individuellen Fähigkeiten und Talenten. Diese zeigen sich immer wieder in ausdrucksstarken Unikaten.

Jugendatelier

Nach der Schule kommt etwas Neues, zum Beispiel das Jugendatelier der Martin Stiftung. Hier dreht sich alles um Dinge, die junge Menschen mögen. Wir basteln, malen und hören Musik. Aber es geht auch darum, ausdauernd und genau zu arbeiten, selbstständig zu sein und sich in die Gruppe zu integrieren. Der Atelierraum im Haupthaus der Martin Stiftung ist sehr hell, hat einen direkten Gartenzugang und Seeblick.

Interessiert? Dann melde dich bei Teuta Shehu.

Teuta schreiben

Holzatelier

Arbeitest du auch gerne mit Holz und magst Werkzeuge? Dann ist ein Platz in unserem Holzatelier für dich spannend. Wir sägen, feilen, schleifen und malen. Vor allem bauen wir Dinge für den Haushalt wie Pfannenuntersetzer oder Dekoration aus natürlichen Materialien für den Verkauf. Auch bei den Anzündhilfen, dem Feurigen Martin, arbeiten wir mit. Das Holzatelier ist im Haupthaus in Erlenbach. Es hat grosse Fenster, Seeblick und einen Gartensitzplatz.

Interessiert? Dann melde dich bei Teuta Shehu.

Teuta schreiben

Textilatelier

Stoffe schneiden, nähen, filzen: Wenn dir das Freude macht, ist ein geschützter Arbeitsplatz im Textilatelier der Martin Stiftung für dich interessant. Wir arbeiten mit Wolle, Filz und sogar Blachen. Daraus entwickeln wir Taschen, Kuscheltiere und kreative Dekoartikel. Unsere Produkte werden im Quartierladen der Martin Stiftung verkauft. Der Atelierraum ist im Haupthaus der Martin Stiftung, er ist hell, hat einen Gartensitzplatz und einen schönen Blick auf den Zürichsee.

Interessiert? Dann melde dich bei Teuta Shehu.

Teuta schreiben

Grünplus

Tiere pflegen, im Garten sein, Tee und Sirup machen: Wenn du Lust hast, uns bei diesen Aufgaben zu helfen, bist du beim Atelier GrünPlus richtig. GrünPlus ist auf dem Biohof der Martin Stiftung in Erlenbach zuhause. Die Gruppe kümmert sich um die Hasen, Esel, Ziegen und Hühner. Es wird gebürstet, gefüttert und frisches Wasser gebracht. Wir ernten aber auch Kräuter, kochen Sirup und Konfi. Die Produkte werden über unseren Quartierladen Zum Feinen Martin verkauft.

Interessiert? Dann melde dich bei Teuta Shehu.

Teuta schreiben

Erlebnisatelier

Der Name vom Atelier ist Programm. Wer hier mitmacht, ist gerne unterwegs. Wenn wir keine Ausflüge machen, arbeiten wir im Garten auf dem Biohof. Der Atelierraum ist jedoch im Haupthaus der Martin Stiftung Im Bindschädler 10. Schon alleine dadurch sind wir viel unterwegs. Zum Biohof am See nehmen wir meist den schönen Weg durch den Rebberg mit der tollen Aussicht. Im Garten ernten wir Blüten und Kräuter für Teemischungen und Kräutersalze. Die Produkte werden über den Quartierladen Zum Feinen Martin verkauft. Mitmachen kann jeder, der fit und aktiv ist, dem das normale Arbeitsleben jedoch zu viel ist.

Interessiert? Dann melde dich bei Teuta Shehu.

Teuta schreiben

Werkgruppen

Tücher weben, Seifen herstellen, Karten drucken: Wenn dir diese Aufgaben Freude machen, bist du in unseren Werkgruppen richtig. In der Martin Stiftung gibt es zwei Werkgruppen. Beide Gruppen sind im Haupthaus der Martin Stiftung in Erlenbach. Sie produzieren eigene Produkte, die im Quartierladen Zum Feinen Martin verkauft werden. Zum Beispiel werden an den Webstühlen farbenfrohe, hochwertige Küchen- und Handtücher hergestellt. Gleichzeitig unterstützen sie die Werkstätten bei Aufträgen für externe Kunden.

Interessiert? Dann melde dich bei Teuta Shehu.

Teuta schreiben

Seniorenclub

Malen, Stricken, Kleistern: Schönes gestalten und ganz ohne Druck. Das kannst du im Seniorenclub der Martin Stiftung. Hier gibt es kein Programm. Wichtig ist nur, einen schönen Tag zu haben. Der Seniorenclub ist im Wohnhaus Rütibühl in Meilen. Geöffnet ist er von Montag bis Freitag. Am Vormittag und am Nachmittag können sich die Mitglieder treffen, um zusammen zu basteln, sich auszutauschen oder einen Kaffee zu trinken.

Interessiert? Dann melde dich bei Teuta Shehu.

Teuta schreiben

Seniorenatelier

Freunde treffen und tun, was uns Freude macht. Dafür gibt es das Seniorenatelier. Im Haupthaus der Martin Stiftung in Erlenbach. Im Atelier gibt es kein Programm und keinen Druck. Jeder kommt und geht, wie er oder sie möchte. Es ist ein Ort zum Wohlfühlen, ein Ort zum Entdecken, Werkeln, Musizieren, Singen, Bewegen und Kochen.

Interessiert? Dann melde dich bei Teuta Shehu.

Teuta schreiben

Kontakt

Du hast Fragen? Teuta Shehu hat Antworten.

Teuta Shehu, Assistentin Wohnen & Arbeit
Im Bindschädler 10, 8703 Erlenbach
Telefon 043 277 44 13

Teuta schreiben

«Ich arbeite gerne in der Martin Stiftung. Es gibt viel Abwechslung und das Team ist einfach cool.»

Ramona Steinebrunner, Bewohnerin und Mitarbeiterin der Martin Stiftung