Unsere freien Plätze

Ein schönes Zimmer finden, eine Wohngruppe, die zu dir passt, eine Begleitung, die dich weiterbringt. Die Martin Stiftung bietet für viele Menschen genau die richtige betreute Wohnform – für junge Erwachsene mit kognitiver Beeinträchtigung wie Seniorinnen mit Behinderung und Demenz. Herzlich Willkommen!

Freie Plätze

Ein schönes Zimmer finden, eine Wohngruppe, die zu dir passt, eine Begleitung, die dich weiterbringt. Die Martin Stiftung bietet für viele Menschen genau die richtige betreute Wohnform – für junge Erwachsene mit kognitiver Beeinträchtigung wie Seniorinnen mit Behinderung und Demenz. Herzlich Willkommen!

Freie Wohnplätze

Endlich ein schönes, passendes Zuhause haben. Wer einmal in der Martin Stiftung einzieht, bleibt viele Jahre. Eine Bewohnerin lebt seit über 60 Jahren bei uns. Der Grund: Sie fühlt sich pudelwohl. Genau wie die jüngeren Bewohner. Hast du auch Interesse bei uns einzuziehen? Das sind die freien Plätze im voll- und teilbetreuten Wohnangebot.

1 Wohnplatz für eine erwachsene Person mit einer kognitiven Beeinträchtigung im Dezentralen Wohnen (Strehlgasse 34, Herrliberg)

Du bist auf der Suche nach einem Wohnplatz, der dir viele Freiräume bietet? Dann ist dieser Wohnplatz in Herrliberg für dich interessant. In der Strehlgasse 34 hat die Martin Stiftung eine schöne, helle Wohnung gemietet. Sie hat 5 1/2 Zimmer. Dort wohnen vier Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung zusammen. Gerade wohnen dort nur drei Menschen, zwei Männer und eine Frau. Vielleicht bist du ja der neue Mitbewohner oder die neue Mitbewohnerin?

Dezentrales Wohnen: Das steht in der Martin Stiftung für eine individuelle Begleitung. Die Bewohner meistern ihren Alltag alleine. Aber sie bekommen immer Hilfe bei schwierigen Sachen. Das können einige Stunden in der Woche oder im Monat sein, ganz nach Wunsch.

Die moderne Wohnung in der Strehlgasse ist praktisch gelegen. Zu Fuss sind es zum Haupthaus der Martin Stiftung nur wenige Minuten. Ganz in der Nähe der Wohnung fährt zudem der Bus direkt zum S-Bahnhof «Herrliberg-Feldmeilen», von dort sind es nur 20 Minuten ins Stadtzentrum von Zürich.

Klingt das Wohnangebot spannend? Hast du noch Fragen oder möchtest du einen Besichtigungstermin vereinbaren? Dann melde dich bei uns.

Nachricht schreiben

1 Wohnplatz für eine erwachsene Person mit Autismus in der Casa Sei (Im Bindschädler 6, Erlenbach)

Du bist Autistin oder Autist und bist auf der Suche nach einem neuen Wohnplatz? Du suchst ein schönes Zimmer in einer tollen Wohngemeinschaft mit viel Begleitung? Die Casa Sei der Martin Stiftung bietet dir genau das – und noch vieles mehr. In der Casa Sei direkt beim Haupthaus der Martin Stiftung gibt es drei Wohnungen. Jede hat nur drei oder vier Zimmer. Dadurch ist es ruhig. Gleichzeitig haben nicht alle 14 Bewohner Autismus. Etwa die Hälfte hat andere kognitive und körperliche Beeinträchtigungen, einige haben psychische Erkrankungen. Die gemischten Wohngruppen sind für alle eine Bereicherung. Warum genau, kannst du in diesem Interview mit dem Wohnhausleiter der Casa Sei, Valentin Gmelin, lesen.

Im Wohnhaus Casa Sei ist aktuell ein Platz in einer der fünf modern eingerichteten Wohnungen frei. Die Zimmer sind hell und es gibt einen Balkon mit Blick über die Gärtnerei der Martin Stiftung. Auch ist die Casa Sei gut gelegen. Zu den Arbeitsplätzen und der Cafeteria ist es nur ein Katzensprung. Am S-Bahnhof «Winkel am Zürichsee» bist du in zehn Minuten, von dort dauert es nur 15 Minuten bis ins Stadtzentrum von Zürich.

Klingt das Wohnangebot spannend? Hast du noch Fragen oder möchtest du einen Besichtigungstermin vereinbaren? Dann melde dich bei uns.

Nachricht schreiben

1 Wohnplatz für eine erwachsene Person mit einer kognitiven Beeinträchtigung in der Wohngruppe Sommervögel (Im Bindschädler 10, Erlenbach)

Die Sommervögel der Martin Stiftung suchen einen neuen Mitbewohner oder eine neue Mitbewohnerin? Suchst du ein schönes Zimmer in einer tollen Wohngemeinschaft mit viel Begleitung? Dann könnte dieser Wohnplatz direkt im Haupthaus der Martin Stiftung für dich genau der Richtige sein. Bei den Sommervögeln leben zwei Frauen und vier Männer mit einer kognitiven Beeinträchtigung. Die Zimmer sind hell und modern eingerichtet, viele haben einen Blick auf den Zürichsee. Beim Wohnzimmer gibt es einen grossen Balkon mit tollem Ausblick. Die Wohngruppe kocht gern zusammen, feiert zusammen und fährt einmal im Jahr in die Ferien. Am liebsten auf einem Bauernhof in den Bergen.

Die Wohngruppe Sommervögel ist vollbetreut: Es ist immer jemand da, um dich zu unterstützen und dich zu begleiten. Zudem ist die Wohnung praktisch gelegen: Im Haupthaus sind viele Arbeitsplätze und die Ateliers sowie die Cafeteria. Dadurch bist du zu Fuss immer schnell überall. Und wenn du etwas unternehmen möchtest, ist das auch kein Problem: Am S-Bahnhof «Winkel am Zürichsee» bist du in zehn Minuten, von dort dauert es nur 15 Minuten bis nach Zürich.

Klingt das Wohnangebot spannend? Hast du noch Fragen oder möchtest du einen Besichtigungstermin vereinbaren? Dann melde dich bei uns.

Nachricht schreiben

Kontakt

Ist ein freier Wohnplatz in der Martin Stiftung für dich interessant? Aber du hast noch Fragen? Teuta Shehu hat Antworten.

Teuta Shehu, Assistentin Wohnen & Arbeit
Im Bindschädler 10, 8703 Erlenbach
Telefon 043 277 44 13

Teuta schreiben

Anmeldeformular und Gesundheitsfragebogen

Du interessierst dich für einen freien Wohn- oder Arbeitsplatz in der Martin Stiftung? Dann wären wir dir dankbar, wenn du diese beiden Formulare ausfüllen könntest und uns schickst. Vielen herzlichen Dank.

Gute Gründe, in der Martin Stiftung zu wohnen

Individuelle Begleitung

Wir gehen immer auf deine Wünsche und Fähigkeiten ein.

Selbstständigkeit

Wir unterstützen dich, deine Ziele zu erreichen.

Moderne Agogik

Konsequent nach der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN-BRK).

Auswahl

Wir haben ein grosses Angebot an Wohn- und Arbeitsformen. Wechsel sind kein Problem.

Lebensqualität

Wunderschöne Lage am Zürichsee. Hier kann man sich wohlfühlen.

Aktivtäten + Ferien

Das Freizeit- und Sportangebot ist gross und vielfältig. Die Wohngruppen fahren auch ins Ausland – wenn nicht gerade Corona ist.

Infonachmittag für Interessierte

Nicht nur lesen und Bilder ansehen, sondern sich selbst einen Eindruck verschaffen. Das können Sie am Montag, 16. November 2020. Beim Info-Nachmittag in der Martin Stiftung zeigen wir Ihnen das grosse Gelände, unsere Wohnangebote und die geschützten Arbeitsplätze. Los geht’s um 14 Uhr.

*Pflichtfelder

Freie geschützte Arbeitsplätze

Eine sinnvolle Arbeit, die viel Spass macht. Eine Begleitung, die hilft, Neues zu lernen. Die geschützten Arbeitsplätze der Martin Stiftung machen genau das: Sie sind auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtet und sehr vielfältig: mit Tieren, in den Werkstätten, im Garten oder in der Hauswirtschaft. Gemeinsam haben sie den Ort: Sie sind in Erlenbach und Herrliberg, ganz in der Nähe von Zürich.

Werkstätten, Mitarbeiter / Mitarbeiterin mit Pensum von 50 bis 100 Prozent

Du packst gerne mit an und freust dich, über eine abwechslungsreiche Arbeit? Genau das macht unsere Werkstätten aus. Wir sind ein grosses Team und arbeiten an zwei Standorten, in Herrliberg und im Haupthaus der Martin Stiftung in Erlenbach. Unsere Kunden lassen die unterschiedlichsten Dinge bei uns montieren und verpacken – Lebensmittel, Dokumente und Kleinteile wie Schrauben. Zudem gravieren wir Metall, kleben Etiketten auf und stellen eigene Produkte wie Bio-Teigwaren her.

In den Werkstätten gibt es gerade einen freien Arbeitsplatz für einen erwachsenen Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung. Zusätzlich zur IV-Rente zahlen wir einen Arbeitslohn. Du kannst auch in der Martin Stiftung arbeiten, wenn du nicht bei uns wohnst.

Du hast noch Fragen? Dann melde dich bei uns.

Jetzt bewerben

Küche, Mitarbeiter / Mitarbeiterin mit Pensum von 80 bis 100 Prozent

200 Essen am Tag, 10 Fachpersonen, 10 Mitarbeitende mit Behinderung. In der Küche der Martin Stiftung ist immer viel los – und es schmeckt herrlich. Frische Zutaten kommen direkt von unserem Biohof, aber auch vom Grosshändler. Wir haben jede Woche spannende Menüpläne und arbeiten im Team.

Von der Küche haben wir einen Blick über den Rebberg auf den Zürichsee. Es ist eine Küche mit Aussicht. Auch für die Mitarbeitenden, denn sie werden besonders gefördert. Es ist immer jemand da, wenn Hilfe gebraucht wird, es gibt Einzelförderung und viele Gespräche. Vor allem soll die Arbeit in der Küche aber viel Spass machen – wir wollen ja nicht, dass die Milch sauer wird.

Haben Sie noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns. Hier erfahren Sie noch mehr Details zur Stelle:

Jetzt bewerben

Detailhandel, Mitarbeiter / Mitarbeiterin mit Pensum von 80 bis 100 Prozent

Kennen Sie noch den guten Tante-Emma-Laden ums Eck, wo man in Ruhe einkaufen kann, Nachbarn trifft und alles Wichtige für den Haushalt bekommt? Die Martin Stiftung führt in Erlenbach so einen Quartierladen, den Feinen Martin. Unser Sortiment ist kunterbunt: von der Anzündhilfe bis zum Ziegenkäse. Alle Produkte sind meist regional oder aus eigener Produktion, sie wurden fair produziert oder sind bio.

Im Feinen Martin arbeiten 11 Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Das passt gerade prima, denn der Feine Martin wird in diesem Jahr, 2020, genau 11 Jahre alt. Das wollen wir auch feiern mit vielen kleinen Aktionen rund um die Zahl 11.

Haben Sie noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns. Hier erfahren Sie noch mehr Details zur Stelle:

Jetzt bewerben

Freie Ausbildungsplätze

Du hast einen Berufswunsch? Vielleicht ist jetzt der richtige Moment, ihn wahr werden zu lassen. Die Martin Stiftung bei Zürich bildet Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung aus – zum Gartenunterhaltspraktiker bis zur Industriepraktikerin. Es gibt zwei verschiedene Ausbildungen: die niederschwellige Praktische Ausbildung, kurz INSOS-PrA, und das Eidgenössische Berufsattest, EBA.

Arbeitsplätze entdecken

Du interessierst dich für ein Praktikum, eine PrA-Ausbildung oder ein EBA in der Martin Stiftung?

Dann melde dich bei Teuta Shehu, unserer Assistentin Wohnen & Arbeit. Sie beantwortet deine Fragen gerne.

Teuta schreiben

«Ich habs gut mit den Leuten auf der Wohngruppe. Es ist toll, wenn wir verreisen und ich bei meiner Freundin übernachte. Samstags kaufe ich mir im Feinen Martin immer ein Kägi fret und abends kochen wir zusammen.»

Beat Ranft, Bewohner und Mitarbeiter im Atelier